Schickele

Schịckele,
 
René, Pseudonym Sạscha, elsässischer Schriftsteller, * Oberehnheim 4. 8. 1883, ✝ Vence (Département Alpes-Maritimes) 31. 1. 1940; gehörte mit O. Flake, mit dem er ab 1902 die Zeitschrift »Der Stürmer« (ab 1903 unter dem Titel »Der Merker«) herausgab, zum Kreis des »Jüngsten Elsass«. Schickele unternahm als Journalist Reisen nach Griechenland, Italien, Kleinasien, Nordafrika und Indien, war 1909 Korrespondent in Paris, dann Chefredakteur in Straßburg, während des Ersten Weltkriegs Emigration in die Schweiz; ab 1914 Herausgeber der pazifistischen Zeitschrift »Die weißen Blätter«. 1932 erneute Emigration (nach Südfrankreich); bedeutender Briefwechsel mit Annette Kolb; ab 1935 waren Schickeles Bücher in Deutschland verboten. Schickele, einer der Wortführer des Expressionismus, gestaltete als Elsässer, der sich zwei Nationen zugehörig fühlte, menschliche Schicksale zwischen Völkern und Kulturen. Er kämpfte für ihre gegenseitige Annäherung und Verständigung mit dem Ziel einer europäischen Kultureinheit. Die weltbürgerlich-pazifistische Haltung bestimmte auch die Entwicklung vom symbolistischen Lyriker zum expressionistischen Erzähler, der dem Zeitgeschehen als kritischer Realist verpflichtet war; auch Essays und Übersetzungen.
 
Werke: Romane: Benkal, der Frauentröster (1914); Das Erbe am Rhein, 3 Bände (1925-31); Symphonie für Jazz (1929); Die Flaschenpost (1937).
 
Dramen: Hans im Schnakenloch (1915); Am Glockenturm (1920).
 
Lyrik: Sommernächte (1902); Mein Herz, mein Land (1915).
 
Ausgaben: Werke in 3 Bänden, herausgegeben von H. Kesten (1959); Romane und Erzählungen, 2 Bände (1983); Annette Kolb - R. Schickele. Briefe im Exil 1933-1940, herausgegeben von H. Bender (1987).
 
 
R. S. aus neuer Sicht, hg. v. A. Finck u. a. (1991);
 H. Seubert: Dt.-frz. Verständigung: R. S. (1993).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schickele — ist der Name folgender Personen: Peter Schickele (* 1935), US amerikanischer Komponist und Satiriker René Schickele (1883–1940), französischer Schriftsteller Siehe auch Schickel Diese Seite is …   Deutsch Wikipedia

  • Schickele, René — ▪ German writer born Aug. 4, 1883, Oberehnheim, Alsace died Jan. 31, 1940, Vence, Fr.  German journalist, poet, novelist, and dramatist, whose personal experience of conflict between nations made his work an intense plea for peace and… …   Universalium

  • Schickele, Rene — (1883 1940)    writer and pacifist; he was the mainstay of an exile group in Switzerland during World War I. He was born in the Alsatian town of Oberehnheim (now Obernai); his German father owned a vine yard, and his mother was French. Referring… …   Historical dictionary of Weimar Republik

  • Schickele, Rene —    см. Шикеле, Рене …   Энциклопедический словарь экспрессионизма

  • Peter Schickele — Johann Peter Schickele (born July 17 1935) is an American composer, musical educator and parodist, best known for his comedy music albums featuring music he wrote as P.D.Q. Bach.BiographySchickele was born in Ames, Iowa to Alsatian immigrant… …   Wikipedia

  • René Schickele — (* 4. August 1883 in Oberehnheim im Elsass; † 31. Januar 1940 in Vence, Alpes Maritimes) war ein deutsch französischer Schriftsteller, Essayist und Übersetzer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk …   Deutsch Wikipedia

  • René Schickele — Naissance 4 août 1883 Obernai,  Empire allemand Décès 31 janvier 1940 Vence, Alpes Maritimes …   Wikipédia en Français

  • Peter Schickele — (* 17. Juli 1935 in Ames, Iowa) ist ein US amerikanischer Komponist und Satiriker. Seine erdachte Biographie des P. D. Q. Bach, eines fiktiven letzten Sohnes des großen Barockkomponisten Johann Sebastian Bach, hat er mit einer großen Anzahl… …   Deutsch Wikipedia

  • P. D. Q. Bach and Peter Schickele: The Jekyll and Hyde Tour — P.D.Q. Bach Peter Schickele: The Jekyll Hyde Tour Live album by Peter Schickele …   Wikipedia

  • Rene Schickele — René Schickele René Schickele, né à Obernai (Bas Rhin) le 4 août 1883 et mort le 31 janvier 1940 à Vence (Alpes Maritimes), est un écrivain franco allemand, essayiste et traducteur. Sommaire 1 Biographie 2 Bibliographie …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.